Günther Graf: Klarinette

Geboren 1943 in Wien. In der Schule gab es Instrumente gratis auszuborgen. Eine Trompete wurde angeboten, und viele Hände zeigten auf. Als sich herausstellte, dass es sich in Wirklichkeit um eine Klarinette handelte, war Günthers Hand die Einzige, die oben blieb.
Nachts hörte er heimlich unter der Decke aus einem selbst gebastelten Radio den Besatzungssender "Free Europe/Radio Luxemburg", und hier faszinierte ihn eine ganz neue, aufregende Musik. Das war "die Musik", die er spielen wollte. Es handelte sich um "Revival-Jazz" mit George Lewis. 1960 gründete Günther die "Southwest Philadelphia Jazz Band" und spielte danach in den wichtigsten Wiener Traditional Bands wie der "Original Storyville Jazz Band" oder den "Red Hot Pods". Seit den 80er Jahren spielt er auch in der "Burgundy Street Jazz Band".

Hörprobe: Solo aus Do Something

zurück zu den Musikern